News


VRUNCH?
…eine Fusion aus koch- und backbegeisterten Einzelpersonen, dem Haus der Jugend* Neuss und dem freiraum neuss e.V.

Kredenzt wird feinstes veganes winterliches Werk: sowohl süß und cremig, als auch deftig und pikant.
Dazu Klezmeriges und heiße Getränke – abgefahren!

Fragen? Anregungen?
viola.steinerlechner@das-haus-der-jugend.de
freiraumcafe@freiraumneuss.de
___________________________________________
*…der Einrichtungsname mag anderes verlauten, doch:
Diese Veranstaltung ist nicht altersbegrenzt.

4-6 €

Infos zur Musik und Hörproben:
https://www.facebook.com/pages/Backyard-Klezmer-Gang/114130088686046?sk=app_182222305144028

Wir haben wieder in den Archiven gekramt und sind dabei auf die Publikation „Gregorius Brennessel“ gestoßen. „Gregorius Brennessel“ stellte in den 1980ern wohl so etwas wie ein, vermutlich privates, Verlautbarungsorgan „kritischer“ PolizistInnen in Neuss dar. So weit, so schlecht.
In diese Zeit fällt auch die „Anmerkung einiger eingesetzter Kollegen“ bezüglich der Neusser Chaostage vor dem Rathaus auf dem Hansafest 1989. Wir möchten Euch dieses wertvolle Zeitdokument nicht vorenthalten…

Polizeilicher Einsatz (!?) anlässlich des Neusser Hansafestes oder des Punkertreffens

Zu Beginn des Nachtdienstes wurde vom Spätdienst übergeben, dass sich ca. 100 Punker vor dem Rathaus versammelt hätten – sie wären friedlich.

Bei der ersten ´streifenmäßigen´ Überwachung konnte man schon feststellen, daß der Rathausvorplatz von diesen Punkern total ´versaut´ war. Kurze Zeit später wurde die erste strafbare Handlung durch die Punker beobachtet. Während der Durchführung der Maßnahmen (Personalienfeststellung) kam es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen mit den Punkern, die mit Bierflaschen und Glasaschenbechern bewaffnet waren.
Fazit des Einsatzes: 1 verletzter Kollege, Gefangenenbefreiung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, und letztendlich Abzug der eingesetzten Kollegen, um es nicht zu weitaus schwerwiegenderen Auseinandersetzungen kommen zu lassen.
Es wurden Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreis zusammengezogen – auch an den folgenden Tagen während des Festes.
Von Neusser Bürgern wurde man angesprochen, warum die Polizei nicht gegen die Punker vorgehen würde.
Man fand die Anpöbeleien, zerbrochenen Bierflaschen, Anbetteleien und zeitweisen Auseinandersetzungen unter den Punkern selbst als unerträglich.
Was tat die Polizei?

Skate and Sound Vol. II
27.07.2012
19:00 Uhr
Eintritt: 4 €
Haus der Jugend/ Neuss Niedertor

Wer sein Board mitbringt und skatet kommt für lau rein. Spenden sind aber dennoch gerne gesehen!

Es spielen auf:

…and now run – NE (Punk/HC)
The Minutes – MG/D`dorf (HC)
Los Gringos – MG/D`dorf (Jazz in deine Fresse)
Ddamn – MG (90’s Hardcore/Old School)
Candy – NE (HC)

+ special Guests

23.05.2012
19:00 Uhr
Salzstr. 55 (nähe Neuss Hbf)

Der expressionistische Dramatiker, Revolutionär und Arbeiterdichter Ernst Toller zog im August 1914 als Kriegsfreiwilliger an die Front, und kehrte im Mai 1916 nach einem Lazarettaufenthalt als Pazifist in die Heimat zurück.
Er galt, neben Gustav Landauer und Kurt Eisner, als einer der führenden Persönlichkeiten der bayerischen Räterepublik im April 1919, die bereits nach sechs Tagen scheiterte.
Toller ging in den Untergrund, wurde steckbrieflich gesucht, am 4. Juni 1919 in München verhaftet und am 16. Juli 1919 zu fünf Jahren Festungshaft verurteil.
In der Zelle entstehen seine Theaterstücke „Masse Mensch“ (1919), „Die Maschinenstürmer“ (1921), „Hinkemann“ (1921/22).
Gefängnislyrik, sowie seine Autobiographie „Eine Jugend in Deutschland“.
Am 15. Juli 1924 wird Toller aus der Haft entlassen, und aus dem Freistaat Bayern ausgewiesen.
Als am 27. Februar 1933 der Reichstag brennt, hält sich Toller in der Schweiz auf. Im Mai 1933 werden seine Bücher verbrannt, und am 23. August wird Toller durch das NS-Regime ausgebürgert.
Im Januar 1934 siedelt er von Zürich nach London über und im Oktober 1936 in die USA, wo er, neben Thomas Mann, als einer der bekanntesten Exilautoren deutscher Sprache galt.
Am 22. Mai 1939 nahm sich Toller in einem Hotel in New York das Leben.
Seine Texte verloren niemals ihre Gültigkeit und sind gerade in unseren Tagen von erschreckender Aktualität.
Der Schauspieler und Sprecher Uwe Neubauer liest aus dem Gesamtwerk, u.a. aus der Autobiographie.

Eine Veranstaltung des AK-Geschichte

26.05.2012
14:00 Uhr
Jröne Meerke

10 Jahre Musik, 10 Jahre Draußen, 10 Jahre gutes Essen!

In den Anfängen initiiert durch eine kleine Gruppe Namens „YaBasta“ – später dann „ActionConnection“ – haben sich schon seit einiger Zeit sowohl „alte Hase“, als auch „neue Kücken“ in der SitIn-Gruppe im freiraum neuss e.V. zusammengefunden um sich mindestens zwei Mal im Jahr auf den Wiesen des Jröne Meerke zu tummeln. 10 Jahre ist es nunmehr her, dass dieses Spektakel begann.
Wir möchten in diesem Jahr dafür noch mal extra aus dem Vollen schöpfen:

Wie gewohnt werdet ihr mit Live-Musik und dem feinsten Punk/Elektro/Indie/Ska/Reggae/Wave/Pop aus den Konserven unserer Lieblings-Dj’s beglückt.
Anderes als erwartet endet die Feierei allerdings nicht mit dem Eintreten der Dämmerung. Diesmal wollen wir mit euch die ganze Nacht feiern!

Für Grillutensilien ist natürlich wieder gesorgt. Nur eure (Veggie-)Wurst müßt Ihr in gewohnter Manier wieder selber mitbringen. Das Salat/Brot/andere Leckereien-Buffet freut sich wie immer über Zuwachs. Ausreichend Flüssigkeit gegen Dehydrierung – oder auch für den Kreislaufzusammenbruch (wer’s mag) – ist natürlich auch vor Ort.

Die Graffiti-Wand vom letzten Jahr wird auch wieder aufgestellt. Kreative Geister sind herzlich eingeladen ihre Kannen mitzubringen.
Für das unmusikalische aber nicht weniger poetische Ohr steht jeder und jedem die Lesebühne* zur Verfügung. *Lesebühne = Poetryslam ohne Wettbewerb Wenn Du also schon immer mal Deine Texte in die Öffentlichkeit tragen wolltest nur um Deine Texte in die Öffentlichkeit zu tragen, dann bietet Dir die SitIn-Geburtstagsparty den besten Rahmen.

Passend zum Geburtstagsmotto „aus 19 mach zwanzig“ heißt es wie immer:  Wenn Du Lust und Laune hast etwas zur Feierlichkeit beizutragen, schreib Deine Idee an sitin@freiraumneuss.de oder komm einfach und lass Dir die Sonne auf den Bauch scheinen und Tanz Dir die Füße wund!

Mit dabei:

The Tips
The Roughguys
and now run
Käptn Seebär (Konserve)
DJ MISAN Thrope (Konserve)
Jim Tonic (Konserve)

Anfahrt:

Mit dem Bus 851/852/844/843 von „Neuss Hbf“ nach „Neusser Weyhe“.

Von dort geht es noch ein kleines Stück zu Fuß weiter.

 

 

Programm:(wie Ihr wisst, läuft das SiIn in der Regel nicht nach Plan. Die Angaben sind also ohne Gewähr)

14:00 Uhr //Musik aus der Konserve//

15:30 Uhr //Live-Musik//

16:30 Uhr //Lesebühne//

17:30 Uhr //Live-Musik//

18:30 Uhr //Live-Musik//

19:30 Uhr bis zum Morgengrauen //Musik aus der Konserve

…der freiraum neuss e.V. trifft sich.

Gemeinsame InformationsaufnahmeIhr wollt ein Konzert, eine Lesung, einen Vortrag, eine Party, einen Brunch oder irgendetwas anderes veranstalten/anbieten?

Ihr wollt euch gerne mit anderen Menschen vernetzen um eure Ideen in die Tat umzusetzen?

Das offene Treffen des freiraum neuss e.V. bietet hierfür die geeignete Plattform:

Um 18:30 Uhr in der SALZSTRAßE 55 (Haus International am Hauptbahnhof).

Kontakt: info@freiraumneuss.de

« Vorherige SeiteNächste Seite »