News


Liebe Leute,
leider wurde es in den letzten Jahren ziemlich ruhig um den freiraum neuss. Das lag zum einen daran, dass wir nach Aufgabe der Räumlichkeiten und dem darauf folgenden SitIn kaum mehr Energie für weitere Aktivitäten hatten, zum anderen sind eine Menge Menschen, die den freiraum von Anfang an mit geprägt haben, durch Umzug und Co. leider nicht mehr aktiv dabei.

Um Interessierten einen Eindruck zu geben, was der freiraum war und vielleicht (wieder) werden kann, möchten wir euch am 10.05.17 ab 18:00 Uhr herzlich zu einem offenen Treffen ins Haus einladen.

10.05.2017, 18:00 Uhr, Haus der Jugend, Hamtorwall 18, 41460 Neuss

Wir freuen uns auf interessierte Menschen!

Advertisements

Dieses Ende kann ein Neuanfang werden!
Wir haben gekündigt… und bleiben dran!

Im Jahr 2009 gründete sich der freiraum neuss e.V. als selbstverwalteter Kulturverein. Seit dem organisierten
und unterstützten wir zahlreiche nicht-kommerzielle Kulturveranstaltungen.

Nach langen Jahren ohne feste Anlaufstelle eröffnete sich dem Verein mit der Anmietung eigener Räume – in der
Jülicher Straße 58 im vergangenen Jahr – endlich die Möglichkeit, sich zu entfalten und substanziell weiter zu entwickeln. Mit Hilfe fleißiger Hände wurde der Umzug gestemmt und eine ansprechende, gemütliche Einrichtung
für die „kistedrei58“ geschaffen – bereits die Eröffnungsparty im Oktober 2013 sorgte für ein volles Haus.
„Herr Johann“ und „Vinylabend“: zwei Veranstaltungsreihen, die ebenfalls unsere Erwartungen übertrafen.
Die Kiste wurde außerdem für kleinere Einzelveranstaltungen und organisatorische Treffen genutzt
und entsprechend der Vereinssatzung anderen Gruppen zur Verfügung gestellt. Der Start schien geglückt und die räumliche Enge das einzige Hemmnis für die weitere Entwicklung zu sein.

Doch wo Menschen sich austauschen, kochen, Musik hören, streiten, lachen und diskutieren, kann es auch schon einmal lauter werden: So ist es letztendlich nicht verwunderlich – jedoch sehr schade – dass wir uns im direkten Wohnumfeld nicht nur FreundInnen gemacht haben. Um größeren Unstimmigkeiten vorzubeugen, haben wir vorsorglich alle geplanten und „lauten“ Termine in den Abendstunden absagen müssen. Da diese deutliche Einschränkung den Fortbestand der „kistedrei58“ bedroht(e), haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, bis Ende April zu kündigen und uns erneut auf die Suche nach einer passenden Räumlichkeit in geräuschtoleranter Umgebung zu machen.

Fazit: a) Bis Ende April steht Euch der Raum für kleinere Treffen/
Veranstaltungen zur Verfügung…
b)Über Unterstützng bei der Raumfindung freuen wir uns…

Die Zeit ohne feste Wände werden wir dazu nutzen, die finanzielle Ausstattung des Vereins zu verbessern,
neue Mitglieder zu werben, nach neuen KooperationspartnerInnen zu suchen und Veranstaltungen an bekannten
Orten zu organisieren. Weiteres ist in Planung! (Beispielsweise arbeiten wir an der Wiederholung des Soli-Konzertes vom Dezember letzten Jahres.)

Am 25. April möchten wir zu einer Abschiedsparty einladen um die gute, aber leider viel zu kurze Zeit
in der Kiste mit einem weinenden Auge zu Ende zu bringen. Wir freuen uns, Euch dort zu sehen.

Wir sind auf Eure Hilfe bei der weiteren Planung und bei der Suche nach neuen Räumen angewiesen!
Die „kistedrei58“ hat gezeigt wie es gehen kann, jetzt können wir gemeinsam dafür sorgen, dass es weiter geht!

Melde Dich – Komm vorbei – Bring Dich ein – Mach mit!
Denn: Es passiert genau das, was wir tun!

Aktuelle Termine:

13.04., 13 Uhr, Vrunch im Haus der Jugend Neuss
20.04., 15 Uhr, Veganer Kaffeeklatsch mit „Herr Johann“
25.04.: Abschied aus der kistedrei58
07.06.: SIT IN#21 am Jröne Meerke

herr johann kocht

..der freiraum neuss e.V. empfiehlt:

Banner fürs Togetherfest

„Das togetherfest ist ein gesamtemanzipatorischer Festigress (Festival und Kongress) in Düsseldorf. Thematische Schwerpunkte werden Queer/Feminismus, Gendertheorie, Antisexismus, Antihomophobie, Antitransphobie und Intersektionalität sein.“

„Beim Festigress werden wir Frei- und Schutzräume anbieten. Unsere Essensverpflegung wird komplett vegan gestaltet und die Veranstaltungen werden rauchfrei sein. Damit wollen wir für alle Teilnehmenden ein angenehmes Umfeld schaffen und fordern von diesen auch, dass sie die Bedürfnisse anderer respektieren.“

„Dieses Jahr haben wir wieder 3 Räume voller Programm gepackt. Das ist aber noch nicht alles. Zusätzlich […] wird es noch einen FLTI*-Raum (Raum für Frauen*, Lesben*, Trans*- und Inter*-Personen) geben, in dem Raum für Diskussionen, Kritik und Erholung geboten wird. […] Außerdem haben wir einen Filmraum, in dem unter anderem die Doku “And you belong” von Julia Ostertag gezeigt wird. „

http://www.togetherfest.de

Liebe Leute, liebe Homebase!

1juelicherWas vor einigen Jahren als Idee begann und schließlich zur Gründung des freiraum neuss e.V. führte, hat nun einen weiteren Schritt hin zu einem selbstverwalteten Kulturzentrum geschafft:

3juelicherWir haben nun „eigene“ Räume!

Nachdem wir bislang ohne feste Räume, quasi im luftleeren Raum, Ideen entwickeln und Aktionen („Was geschah bisher?“) geplant haben und wir zu deren Realisierung oft auf die Zusammenarbeit mit dem Haus der Jugend (Danke!) oder auf die Unterstützung von Privatpersonen angewiesen waren, können wir unser Engagement für mehr kulturelle Vielfalt nun in den „eigenen“ vier Wänden einbringen.

Und Du kannst uns dabei unterstützen!

• Folgt unseren Einträgen im Internet und informier dich über unsere Aktivitäten
• Komm als Gast zu den Veranstaltungen
• Erzähle von uns, mache uns bekannt
• Werde Mitglied des freiraum neuss e.V. und beteilige Dich mit nur 5€ im Monat an der Miete und den Kosten für unsere und eure Projekte
• Beteilige Dich mit deinen Ideen oder Deiner tatkräftigen Hilfe bei der Realisierung kultureller Angebote

Ab jetzt können wir jedem und jeder, der oder die in Neuss mehr kulturelle Vielfalt schaffen möchte neben unserer Erfahrung, unseren Kontakten, unserer Mithilfe und unseren finanziellen Mitteln auch unsere Räume zur Verfügung stellen!
Wenn Du das Gefühlt hast, dass ein bestimmtes kulturelles Angebot, eine Veranstaltung oder was auch immer bisher in Neuss fehlt, oder zu wenig oder nur auf eine unbefriedigende Art und Weise angeboten wird, wenn Du glaubst, dass Du für andere oder mit anderen etwas gestalten oder anbieten kannst, dann:

Melde Dich – Komm vorbei – Bring Dich ein – Mach mit!
Denn: Es passiert genau das, was wir tun!

4juelicherKonkret geht es zurzeit vor allem darum, die Räumlichkeiten zu gestalten. Wir haben bereits ins Auge gefasst, einen Raum mit Theke, Bühne und verschiedenen Sitzmöglichkeiten auszustatten, wo beispielsweise kleinere Auftritte von Künstler*innen oder auch Lesungen, Vorträge und Diskussionsrunden stattfinden können. Darüber hinaus wird es eine Küche geben, um die Möglichkeit zu bieten, miteinander oder füreinander zu kochen.

Neben tatkräftiger Mitarbeit sind deshalb auch Spenden erwünscht:
Wer hat Teile einer Kücheneinrichtung: Wasserkocher, Schrank, Gläser, Mixer … abzugeben?
Darüber hinaus benötigen wir: Anlage, Stühle, Tische, Sofas …
Bitte nicht einfach vorbei bringen, sondern vorher nachfragen. Es soll schließlich schön werden!

Melde Dich – Komm vorbei – Bring Dich ein – Mach mit!
Denn: Es passiert genau das, was wir tun!

BISHER IST DIE TÜR IN DER REGEL MONTAGS VON 17:00 BIS 20:00 UHR ODER NACH ABSPRACHE GEÖFFNET

Lage JuelicherZu finden sind wir hier:
Vereinsräume freiraum neuss e.V.
Jülicher Str. 58
41464 Neuss (Dreikönigenviertel)

Anfahrt:
S11 Haltestelle Neuss-Süd, 5 Min. Fußweg
Bus 842

Für mehr Infos kommt einfach vorbei oder schreibt uns eine E-Mail.

14.12.2012 // 15:15 Uhr
Treffpunkt: Haus der Jugend Neuss

Gemeinsamer Gang zum Rat der Stadt Neuss

Genaueres:

jha-protest-2010Am 15.11.2012 wurde im Jugendhilfeausschuss einstimmig entschieden, die Kürzungsvorschläge des Haushaltskonsolidierungskonzeptes für das Haus der Jugend abzulehnen. Alle Fraktionen, allen voran die CDU, äußerten, wie wertvoll die Arbeit und wie groß die Wertschätzung für die Einrichtung sei. Keinen Monat später beantragte die CDU-Fraktion im Finanzausschuss vom 04.12.2012 beim Haus der Jugend Neuss und dem Greyhound 32.000,- € einzusparen.

Die Nachricht über die Streichung traf nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses der Jugend, sondern auch Jugendliche, BesucherInnen und FreundInnen wie ein Schlag. Kevin (13) “Wir sind hier jeden Tag und spielen Tischtennis, Billard, können Instrumente lernen und mit jemandem quatsche, wenns uns nicht gut geht. Ich kommen hier voll gut hin und Abends auch wieder weg. Ich will nicht, dass die das Haus zumachen“.

Andreas Franzen stellvertretender Leiter des Hauses, „Wir fordern doch nur, dass gehalten wird was uns versprochen wurde. Wir haben uns auf die Aussagen im JHA verlassen und können nicht glauben, dass jedes Jahr aufs Neue so immens an uns gespart und damit unsere Arbeit so wenig wertgeschätzt wird. Eine Arbeit, die in der heutigen Zeit der Perspektivlosigkeit von Jugendlichen so wichtig ist, darf man nicht einsparen“. „Die Resultate werden kommende Generationen ausbaden müssen“ so Franzen weiter. Und so ruft er für Freitag den 14.12.12 ab 15:15 Uhr dazu auf mit dem Haus der Jugend den Demonstrationszug vom Hamtorwall 18 zur Ratssitzung zu begleiten um für den Erhalt der Einrichtung zu kämpfen.

Für die einen ist das Haus der Jugend Neuss im Rahmen der offenen Jugendarbeit unbedingter Bedarf, für die anderen ist es eine unabdingbare kulturelle Nische, für dritte ist es beides.

Eins steht fest: Das Manko der geleerten öffentlichen Kassen wird auf dem Rücken (jugend-) kultureller Freiräume ausgetragen! Das ist doch Mist!


Der freiraum neuss e.V. schließt sich dem Aufruf zur Demonstration dringendst an!

VRUNCH?
…eine Fusion aus koch- und backbegeisterten Einzelpersonen, dem Haus der Jugend* Neuss und dem freiraum neuss e.V.

Kredenzt wird feinstes veganes winterliches Werk: sowohl süß und cremig, als auch deftig und pikant.
Dazu Klezmeriges und heiße Getränke – abgefahren!

Fragen? Anregungen?
viola.steinerlechner@das-haus-der-jugend.de
freiraumcafe@freiraumneuss.de
___________________________________________
*…der Einrichtungsname mag anderes verlauten, doch:
Diese Veranstaltung ist nicht altersbegrenzt.

4-6 €

Infos zur Musik und Hörproben:
https://www.facebook.com/pages/Backyard-Klezmer-Gang/114130088686046?sk=app_182222305144028

Nächste Seite »